Verein & NEWS
Termine
Jugend & Ausbildung
Instrumente lernen
Jugendkapelle
Bildergalerie
Links & Kontakt

Allgemeine Informationen

 

Die Ausbildung im Musikverein Wasserburg gliedert sich in die 3 Teilgebiete

  • musikalische Früherziehung
  • Blockflötenunterricht
  • Instrumentalausbildung,

die nicht zwangsläufig aufeinander aufbauen müssen.

 

Seit 2014 haben wie eine Kooperation mit der Musikschule Günzburg, dadurch bekommen die Kinder ausgebildete professionelle Lehrer.

Durch eine Mitgliedschaft in unserem Verein bekommen Sie den Unterricht an der Musikschule vergünstigt. Außerdem dürfen die Kinder bei unserer Freizeitgestaltung dabei sein (Ausflüge, Fasching, Gartenfest usw.).

 

Für die Organisation der Jugendarbeit sowie Jugendausbildung ist seit Herbst 2010 unserer Jugendkoordinatorin Sonja Dango zuständig.

Kontakt: Tel. 08224 968690.

 

 

 

 

 

Die Musikalische Früherziehung ist für Kinder im Alter von 3 bis zur Einschulung bzw. auch noch in der 1. Klasse gedacht. Hier werden die Kinder auf spielerische Art und Weise in die Musik eingeführt. Dies wird erreicht, durch Klanggeschichten (es wird eine Geschichte erzählt, die Kinder dürfen dazu mit Orff-Instrumenten spielen), Lieder singen, rhythmisches Bewegen und erstes Notenlernen auf dem Glockenspiel.

 

 

 

 

 

Der Blockflötenunterricht findet hauptsächlich für Erst- und Zweitklässler statt. Je nach Bedarf findet ein Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs statt. Die Hauptintention ist das Notenerlenen an der Sopranblockflöte. Es geht hierbei vor allem um Notenwerte, Zusammenspiel, Gehörentwicklung und das Umsetzen verschiedener Rhythmen. Der Blockflötenunterricht eignet sich gut als Vorstufe für die Instrumentalausbilung ist aber nicht Voraussetzung.

 

 

 

 

Für die Instrumentalausbildung gibt es keine Altersbeschränkungen. Allerdings muss das Kind die notwendige körperlichen Voraussetzungen des jeweiligen Instrumentes erfüllen. Dies sind z. B. bei der Klarinette die Fingerlänge, damit alle Klappen abgedeckt werden können oder bei der Posaune die Armlänge, damit der Schüler den Zug führen kann. Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass es sinnvoll ist, ab der dritten Klasse Unterricht an Holz- oder Blasinstrumenten zu nehmen.


Musikverein Wasserburg/Günz e.V. Christian Fiedler, Am Mühlplatz 8, 89364 Rettenbach  |  fluegelhorn13@gmx.de, Telefon: 08224 / 804892